Super - wir sind Vizemeister!

Es herrschte Riesenreude bei den Teams JH-Motorsport und Lubner Motorsport:
Doppelführung am Ende der Saison im TLR-Cup!

Unser Teamkollege konnte sich als Meister und wir als Vizemeister feiern lassen. Dabei hatten wir uns anfangen des Jahres den 3. Meisterschaftsplatz zum Ziel gesetzt. Das wurde nun durch eine hervorragende fahrerischer Leistungen beim Finale auf dem kleinen Kurs des Hockenheimrings sogar noch übertroffen. Schon im Training und unterboten wir bei optimalen Wetterbedingungen unserer Trainingszeit vom Frühjahr um 3 Zehntelsekunden. Da dies jedoch in der staat aufstellung zum renner nur für die fünfte startposition mit äußerst geringen zeitabständen reichte, hielt sich der jubel im team in grenzen.

Es war klar, dass ich in diesem entscheidenden Rennen noch einmal alles geben musste. denn um den Vizemeistertitel noch einzufahren, musste ich im rennen dritter werden.

Nach dem Start im Rennen über 25 Runden konnte ich mich sofort auf den 4. und noch innerhalb der ersten beiden Runden auf den 3. Platz vorarbeiten. Mein unmittelbarer Konkurrent Tobias Müller war 2. Ich versuchte, dicht hinter ihm fahrend, diesen unter Druck zu setzen, um ihn in einen Fahrfehler zu treiben, und dabei an ihm vorbeigehen zu können. Mein Fahrzeug war, technisch bedingt, auf den Geraden dem Müllers unterlegen, dafür war ich in den Ofen immer etwas schneller. Dann drehte sich Müller eingangs Start und Ziel dicht vor mir, ich traf hinten auf Müllers Auto, wobei es relativ stark beschädigt wurde. Während für Müller das Rennen hier schon zu Ende war, blieb mein Fahrzeug glücklicherweise fahrtüchtig. Nur fiel ich durch dieses Manöver auf die 4. Position zurück. Anschließend begann eine furiose Aufholjagd, die mit Platz drei für mich (mit 2 Zehntel Rückstand zum Zweitplatzierten) endete.

Damit waren wir Vizemeister.

Dieser großartige Erfolg ist das Ergebnis einer hervorragenden Teamleistung und guter Zusammenarbeit mit Lubner-Motorsport aus Hoyerswerda.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinen Helfern Wolfgang und Heiko Kilschautzki, Erik Süß und Michael Meyer. Besonderen Dank verdient auch meine Frau Doreen. Sie hat viele Entbehrungen auf sich genommen und mich bestens unterstützt.

Dank gilt auch meinen Sponsoren für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung, die ich mir auch für die kommende Saison erhoffe.

In diesem Sinne wünsche ich allen Helfern, Sponsoren, Geschäftspartnern und Freunden mit ihren Familien eine schöne Advents-und Weihnachtszeit, einen guten Rutsch sowie Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr.

Viele Grüße Doreen und Jens